Catedral Ciudad Rodrigo Castellano English Français Portugues Deutsch Italiano A

DIE CATHEDRALE


Entdecken unsere Kathedrale,         klicken hier...

VIRTUELLER AUSFLUG - BILDER


Fotos, klicken hier..., und Virtueller Ausflug, klicken hier...

IHREN BESUCH VORBEREITEN


Preise kennen, klicken hier..., Offnungszeiten, klicken hier...
    KATHEDRALE VON SANTA MARIA, Part V
                      FÜHREND
 

In den Kreuzgang gelangt man durch eine einfache Tür, die schon in der ersten Bauphase dort vorgesehen war.

Der Grundriss des Kreuzgangs ist ein Quadrat, dessen vier Seiten in je fünf Rechtecke unterteilt sind. Der West- und Südflügel datieren aus dem 14. Jhdt. , die beiden anderen aus dem letzten Drittel des 16. Jhdts. Die Arkaden – nach dem Vorbild des ältesten, des Westflügels, angefertigt – weisen Spitzbögen auf, die durch z wei bzw. drei Säulen unterteilt sind. Ihre Kapitelle tragen pflanzliche oder figürliche Ornamente.

Nachdem die älteren Teile des Kreuzgangs teilweise verwittert waren, wurden sie 1911 durch einen Nachbau unter der Leitung von J. Tarabella ersetzt.

Detalle 5


In der südwestlichen Ecke des Kreuzgangs befindet sich das Grab des Steinmetzmeisters Benito Sánchez, der die Arbeiten im älteren Teil des Kreuzgangs leitete.

Die zwei übrigen Flügel, die mit den älteren ein durchaus harmonisches Bild abgeben, wurden zwischen 1526 und 1539 angelegt unter der Leitung des Steinmetzmeisters Pedro de Güemes, dessen Porträt, zusammen mit dem des Bauverwalters, am Durchgang des Ostflügels zu sehen ist.

 

 

Bild Galerie

El contenido de esta página requiere una versión más reciente de Adobe Flash Player.

Obtener Adobe Flash Player



Gehen zu unterteilen:

Die Kathedrale, Part I
Die Kathedrale, Part II
Die Kathedrale, Part III
Die Kathedrale, Part IV
Die Kathedrale, Part V

Vergöberte Bildgalerie sehen...

 
     
            NEUHEIT  
 
Strabenplan

Mit den wichtigsten sehenswürdigkeiten...
Download...
 
     
    Patrocina  
  Home  -  Geschichte  -  Bilder  -  Besuch  -  Öffnungszeiten  -  Kontakt  
  (c) 2010 Diócesis de Ciudad Rodrigo - www.catedralciudadrodrigo.com - Rechtlicher Hinweis